Zeitumstellung-Sonne blendet im Berufsverkehr

Zeitumstellung: Sonne blendet im Berufsverkehr
ADAC gibt Tipps für Fahrten bei tiefstehender Sonne

 

Ein sonniger Herbsttag kann für Autofahrer zu einer ernsthaften Gefahr werden. Nach der Umstellung auf Winterzeit am Sonntag (30. Oktober) geht die Sonne wieder während des Berufsverkehrs auf und unter. Der ADAC hat Tipps zusammengestellt, wie Autofahrer trotz tiefstehender Sonne sicher durch den Herbst kommen.

Weiterlesen: Zeitumstellung-Sonne blendet im Berufsverkehr

Bei Warnblinklicht gilt Schrittgeschwindigkeit ADAC: Busse dürfen an Haltestellen nur vorsichtig überholt werden

Bei Warnblinklicht gilt Schrittgeschwindigkeit
ADAC: Busse dürfen an Haltestellen nur vorsichtig überholt werden

Zum Start ins neue Schuljahr gilt die verstärkte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr den Kindern. Viele von ihnen fahren mit dem Bus zur Schule. Der ADAC fasst zusammen, was Autofahrer an Haltestellen zu beachten haben.

Weiterlesen: Bei Warnblinklicht gilt Schrittgeschwindigkeit ADAC: Busse dürfen an Haltestellen nur vorsichtig...

Ablenkung im Straßenverkehr – die unterschätzte Gefahr ADAC: Unaufmerksamkeit kann schlimme Folgen haben

Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefahr, die davon ausgeht. Denn wer bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nur zwei Sekunden lang unachtsam ist, legt fast 28 Meter im Blindflug zurück.

Weiterlesen: Ablenkung im Straßenverkehr – die unterschätzte Gefahr ADAC: Unaufmerksamkeit kann schlimme...

Müdigkeit so gefährlich wie Alkohol am Steuer Autofahrer sollten sich selbst genau beobachten und Pausen machen

Müdigkeit am Steuer kann extrem gefährlich werden: Bei einem Sekundenschlaf von lediglich zwei Sekunden legt ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h 56 Meter unkontrolliert zurück. Dennoch unterschätzen nach Erkenntnissen des ADAC viele Autofahrer Müdigkeit am Steuer. Dabei schränkt sie Reaktionszeit und Konzentration ähnlich stark ein wie Alkohol.

Weiterlesen: Müdigkeit so gefährlich wie Alkohol am Steuer Autofahrer sollten sich selbst genau beobachten und...

Ohne Helm nicht aufs Fahrrad setzen

ADAC: Kopfschutz kann schwere Verletzungen reduzieren

Nur 28 Prozent der 11- bis 16-Jährigen tragen beim Fahrradfahren einen Helm. In der Gruppe der 6- bis 10-Jährigen sieht es wesentlich besser aus: Hier sind es 75 Prozent. Dies hat die Bundesanstalt für Straßenwesen ermittelt. Vor allem ältere Kinder und Jugendliche fahren häufig mit dem Rad zur Schule und sind ohne Helm nicht ausreichend geschützt.

Weiterlesen: Ohne Helm nicht aufs Fahrrad setzen

Zusätzliche Informationen